Spielbericht

SV Waren 09 - SV Teterow 90 4 : 0

05.06.2016 14:00

Unerwartete 0:4-Pleite nach sehr dürftiger Leistung


Vielleicht waren es die drückende Hitze (aber mit der hatten beide Mannschaften zu tun) oder die fehlende Motivation für dieses eigentlich unbedeutende Spiel (SV 90 – 2. Platz sicher / SV Waren 09 im Mittelfeld; aber bei dem wollten sich wohl wenigstens die Spieler ihrem neuen Trainer Bernd Wunderlich, der auf der Tribüne saß, für die nächste Saison empfehlen), die den Ausschlag für die bittere 0:4-Pleite des SV 90 an der Müritz gaben – eine Entschuldigung für die gezeigte Leistung der Teterower kann beides nicht sein.

Was die Gastgeber in der ersten Hälfte boten, war kaum landesklassenreif, dass die etwas feldüberlegeneren Bergringstädter daraus aber kein Kapital schlagen konnten, war schon sehr bedenklich. Vielleicht hätte die Partie einen anderen Verlauf genommen, wenn der Schiedsrichter nach einem klaren Foul an Seemann in der 44. Minute im gegnerischen „16er“ auf Strafstoß entschieden hätte, aber leider blieb der eigentlich fällige Pfiff aus und alles kam anders.

In der 50. Minute gingen die Gastgeber mittels eines verwandelten Foulstrafstoßes mit 1:0 in Führung, und der SV 90 verschwand für 20 Minuten in der Versenkung. Als es dann schien, dass sich die Teterower doch noch einmal aufraffen würden, fiel in der 76. Minute durch einen Handstrafstoß das Warener 2:0. In der Schlussphase gab es de facto keinen SV 90 mehr, und die Müritzstädter erzielten in der 87. und 88. Minute zwei weitere Treffer, wie man sie eigentlich sonst nur in einem „Trainingsschiebchen“ erzielen kann.

Beim SV 90 sollte man über die zeitweise peinliche Vorstellung nicht weiter grübeln sondern versuchen, diese am kommenden Sonnabend im letzten Saisonspiel gegen Wesenberg so schnell wie möglich vergessen zu machen!

Teterow spielte mit Groth, D. Dabbert, J. Neumann, Hall (77.' Schroeder), Naujoks, Weber, P. Dabbert, Latzko, St. Seemann (46.' Martinmaas), Bosmann und P. Gerdt.