Spielbericht

SG Bützow/Rühn - SV Teterow 90 2 : 2

08.10.2016 11:00

SG Bützow / Rühn : SV Teterow 90 2 : 2 (1 : 1)

Torfolge:
1 : 0 7. Min.
1 : 1 18. Min. ET
2 : 1 29. Min.
2 : 2 37. Min. Josef Gnefkow

Fazit:
Hätte man vor dem Spiel gefragt, ob man mit einem Punkt zufrieden wäre, hätte dieses das Trainerteam bejaht. Am Ende muss man sagen, dass 2 weitere Punkte verspielt wurde ... Aber der Reihe nach ... Das Spiel versprach, was die Tabellenkonstellation vorher zeigte. Es spielte der 2. gegen den 3. Über das gesamte Spiel merkte man dieses, da zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander trafen ... Die 1. Halbzeit war der SV 90 zu ängstlich und nicht mutig genug. Zweikämpfe wurden zudem zu zaghaft geführt. Die Führung der Heimmannschaft resultierte aber aus einem Sonntagsschuss und war zudem völlig überraschend. Danach hatte man Glück, dass die SG nicht das Ergebnis höher schraubte (2 Lattentreffer). Der SV 90 war bis dato zu wenig vor dem gegnerischen Tor. Die wenigen Chancen wurden zu leichtfertig vergeben, da zumeist der freie Nebenmann nicht gesehen wurde. Erst eine scharf hereingebrachte Ecke durch Paul Ickert, welche der Torwart der SG ins eigene Tor bockste, ermöglichte den Ausgleich für den SV 90 ... In der 2. Halbzeit lief vieles besser und der SV 90 erzielte ein Übergewicht. Eigentlich hatte die Heimmannschaft fast keine zwingenden Tormöglichkeiten mehr, als diese völlig überraschend durch einen doch recht harmlosen Schuss erneut in Führung gingen. Die Zweikämpfe wurden nun noch mehr gewonnen und einige gute Tormöglichkeiten herausgespielt. Leider war es zumeist Paul Ickert, welcher 4 Mal allein vor dem Torwart der SG auftauchte, es ihm aber nicht gelang, den Ball an dem sehr gut haltenden Torwart der SG vorbei zu bekommen. Erst kurz vor Schluss gelang noch der Ausgleich, welchen Josef Gnefkow als Abstauber gelang. Danach hätte man das Spiel eigentlich auch noch gewinnen müssen, aber keinem Spieler gelang in dieser Situation ein konzentrierter Abschluss. Durch den Schlusspfiff des Schiedsrichterobmanns - übrigens eine gute 1 Minute zu früh - "rettete" die Heimmannschaft, den Punktgewinn. Trotzdem muss man sagen, dass sich die Mannschaft auf Grund der tollen Steigerung in der 2. Halbzeit den Punkt mehr als redlich verdient hatte.

ufstellung:
Tor: Lennart Ruge
Abwehr: Konrad Woiterski, Leon Duwe
Mittelfeld: Jannis Burchett, Matteo Willmann, Max Hägert
Sturm: Paul Ickert

AW: Hannes Malzkorn, Josef Gnefkow