Spielbericht

SV Concordia 1919 Zarnekow - SV Teterow 90 1 : 1

06.11.2016 14:00

Teterower mit Remis in Zarnekow

Gemischte Stimmung herrschte bei den Teterowern nach dem 1:1 (1:1) im Punktspiel beim SV Concordia Zarnekow. Denn man konnte sich am Ende darüber streiten ob es nun ein Punktgewinn oder ein zweifacher Punktverlust für die Bergringstädter war.
Vor immerhin 130 Zuschauern entwickelte sich auf dem schwierig zu bespielenden Platz eine zunächst ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber ihre erste gute Gelegenheit gleich zum Torerfolg nutzten. Eine Freistoßhereingabe von der linken Seite köpfte ein Zarnekower Akteur in der 25. Minute aus Nahdistanz zum 1:0 in die Maschen. Davon ließen sich die Gäste aus Teterow aber nicht beeindrucken. So hatte sechs Minuten später Pascal Zeiter bereits eine gute Chance zum Ausgleich, scheiterte aber am gegnerischen Keeper. In der 34. Minute dann aber ein empfindlicher Nackenschlag für den SV 90. Nach Schiedsrichterbeleidigung sah Stürmer Tom Rzeszutek die rote Karte und erwies seiner Mannschaft damit natürlich einen Bärendienst. Das die Teterower nun in Unterzahl agierten merkte man aber zunächst kaum. So hatten Paul Gerdt per Kopfball, sowie auch Paul Dabbert noch vor der Pause gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Den schaffte eine Minute vor dem Seitenwechsel dann Oliver Schroeder per Elfmeter. Nach einem Handspiel eines Zarnekowers im eigenen Strafraum, verwandelte der Teterower Akteur den Strafstoß souverän zum 1:1. Halbzeitstand.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte versteckten sich die Gäste trotz Unterzahl nicht und versuchten in der Offensive weiter für Akzente zu sorgen. Fast wären die Bemühungen auch vom Erfolg gekrönt worden, als Oliver Schroeder in der 54. Minute nach Flanke von Paul Dabbert nur den Aussenpfosten traf. Kurz zuvor prüfte Paul Gerdt bereits den gegnerischen Torhüter. Ab der ca. 60. Minute erhöhten die Zarnekower aber langsam den Druck. So kamen sie zu einigen guten Gelegenheiten, doch Benjamin Groth im Teterower Tor zeigte sich auf dem Posten. Ab der 83. Minute waren die Gastgeber dann ebenfalls nur noch zu zehnt auf dem Platz. Nach einer Tätlichkeit an Jens Latzko sah ein Zarnekower Spieler ebenfalls die glatte rote Karte. Als in der Nachspielzeit Teterows Oliver Schroeder per Kopfball die letzte gute Torchance in dieser umkämpften Partie vergab stand die Punkteteilung endgültig fest. 

SV 90: Groth - P. Dabbert, J. Neumann, D. Dabbert, Mamerow - Zeiter (90., Borchert), Latzko, Schroeder, J. H. Runne - Rzeszutek (34., Rot), Gerdt

Tore: 1:0 (25.), 1:1 Schroeder (44., Handelfmeter)