Spielbericht

SV Teterow 90 - Brüeler SV  2 : 2

19.08.2017 15:00

19.08.2017: SV Teterow 90 - Brüeler SV Mageres Remis nach durchwachsener Leistung 

Ziemlich ernüchternd verlief das erste Heimspiel in der Landesklasse 3 für den SV Teterow 90 am vergangenen Wochenende gegen den Brüeler SV. Nach einer doch eher ziemlich enttäuschenden Vorstellung reichte es am Ende nur zu einem mageren 2:2 (0:1). 
Vor gut 80 Zuschauern im heimischen Bergringstadion kamen die Gastgeber zunächst sehr gut ins Spiel. Man war klar spielbestimmend und erarbeitete sich in der Anfangsphase gleich mehrere Hochkaräter. Doch keine der teilweise erstklassigen Torgelegenheiten konnte genutzt werden. Zudem wurde den Teterowern in der 5. Minute ein glasklarer Handelfmeter verweigert. Nach gut zwanzig Minuten verflachte aber die Partie mehr oder weniger und plätscherte nun etwas vor sich hin. In der 38. Minute dann der Schock für die Gastgeber. Die bis dato völlig harmlosen Gäste aus Brüel erzielten nämlich mit ihrem ersten Torschuss das 1:0 für ihre Farben. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld erreichte einen Gästespieler der dann abgezockt mit einem cleveren Heber über den Teterower Keeper einen sehenswerten Treffer erzielte. 
Nach Wiederanpfiff dauerte es nur knapp fünf Minuten bis die Brüeler erneut zuschlagen konnten. Ein knallharter Schuß aus gut zehn Metern Torentfernung schlug unerreichbar für Teterows Torhüter Brusch unter die Torlatte zum 0:2 ein. Was nun folgte war eine hektisch nervöse Aufholjagd der Teterower die sich mit vielen Ungenauigkeiten und Fehlabspielen das Leben immer wieder unnötig schwer machten. So mussten bezeichnenderweise Standardsituationen herhalten um wieder ins Match zu kommen. In der 65. Minute verwandelte zunächst der gerade eingewechselte Pascal Zeiter aus gut 18m einen Freistoß zum wichtigen 1:2 Anschlusstor, ehe er nur zehn Minuten erneut erfolgreich war. Einen Eckball von Jan-Henrik Runne köpfte Pascal Zeiter zum 2:2 ins gegnerische Gehäuse ein. Wer aber nun dachte das der SV 90 jetzt endlich die Partie wieder in den Griff bekommt, sah sich schwer getäuscht. Durch zwei kapitale Aussetzer in der Teterower Defensive kamen die Brüeler in der 77. und 78. Minute zu zwei Riesenmöglichkeiten um wieder selber in Führung zu gehen, doch SV 90 Keeper Bjarne Brusch rettete mit zwei klasse Paraden wenigstens noch den einen Punktgewinn. 
So herrschte nach dem Schlusspfiff zurecht eine sehr gedämpfte Stimmung bei den Gastgebern aus Teterow, die sich im nächsten Spiel in Dargun natürlich deutlich steigern müssen wenn man dort etwas zählbares mitnehmen möchte. 

SV 90: B. Brusch - P. Dabbert (21., Ph. Möller), J. Neumann, F. Mertel, D. Dabbert (62., B. Borchert) - P. Gerdt, J. Latzko, J. H. Runne, P. Weber - T. Rzeszutek, O. Schroeder (58., P. Zeiter)
Tore: 0:1 (38.), 0:2 (50.), 1:2, 2:2 P. Zeiter (65., 75.)


BILDERGALERIE