Spielbericht

SV Traktor Dargun - SV Teterow 90 0 : 4

26.08.2017 15:00

26.08.2017: SV Traktor Dargun  - SV Teterow 90Deutlicher Auswärtserfolg für Teterower Fussballer 

Am 3. Spieltag der Landesklasse 3 mussten die Teterower am vergangenen Wochenende auswärts beim langjährigen Landesligisten SV Traktor Dargun antreten. Diese Aufgabe erledigten die Bergringstädter bei sommerlichen Temperaturen auf dem Darguner Kunstrasenplatz souverän und fuhren somit am Ende einen klaren 4:0 (2:0) Auswärtserfolg ein. 
Dabei gingen die Teterower zunächst mit etwas gemischten Gefühlen in die Partie. Denn aufgrund von Verletzungen und anderen Gründen fielen neben einigen Stammspielern aus dem Feld auch beide Torhüter aus. So kam damit der gerade 18 jährige A-Juniorentorwart Marcus Lajn zu seinem Debüt in der Männermannschaft. In der Anfangsphase passierte vor gut 65 Zuschauern dann erst mal nicht sehr viel. Das Geschehen spielte sich meist zwischen den Strafräumen ab, torgefährliche Szenen blieben absolute Mangelware. So gaben die Teterower erst in der 23. Minute durch Oliver Schroeder den ersten harmlosen Torschuss ab. Kurz vor der Pause passierte dann aber doch noch was. Nach einem Handspiel eines Darguner Akteurs kurz vor der eigenen Strafraumlinie gab es Freistoß für den SV 90. Wie in der Vorwoche gegen Brüel übernahm Pascal Zeiter die Ausführung dieses Freistoßes und setzte das Leder tatsächlich erneut ins gegnerische Netz zum 1:0 für die Gäste. In der 42. Minute schlugen die Teterower erneut nach einer Standardsituation zu. Nach einem Eckball von Paul Gerdt legte Tom Rzeszutek auf Patrick Weber ab und dieser schoss mit links zum 2:0 Halbzeitstand ein. 
Die beiden Treffer kurz vor der Pause gaben den Teterowern nun deutlich Sicherheit. Mit ganz wenigen Ausnahmen hatte man das Spielgeschehen nun sicher im Griff und hätte durch Tom Rzeszutek nach 48 Minuten schon beinahe das 3:0 nachgelegt. Doch der Heber des Teterower Stürmers konnte der Darguner Keeper gerade noch so parieren. Danach bemühten sich die Gastgeber aus Dargun zwar irgendwie wieder ins Spiel zurück zu kommen, blieben in ihren Angriffsbemühungen aber doch völlig harmlos. So musste SV 90 Keeper Lajn tatsächlich nicht ein einziges Mal ernsthaft eingreifen. In der Schlussphase erhöhten die Teterower noch mal etwas die Frequenz und kamen in der 79. Minute zum dritten Treffer in diesem Match. Ein schöner Pass des gerade eingewechselten Mati Leonhardt erreichte Pascal Zeiter der daraufhin freigespielt souverän zum 3:0 einschieben konnte. Mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gäste aus Teterow sogar noch auf 4:0. Diesmal schickte Paul Dabbert mit einem langen Ball Mati Leonhardt auf die Reise und der erzielte wenn auch mit etwas Glück das Tor zum 4:0 Endstand. 

SV 90: M. Lajn - P. Dabbert, J. Neumann, F. Mertel, O. Mamerow - P. Gerdt, J. H. Runne (85., L. J. Thoma), P. Zeiter, P. Weber - O. Schroeder (72., M. Leonhardt), T. Rzeszutek (61., F. Neumann) 
Tore: 0:1 P. Zeiter (36.), 0:2 P. Weber (42.), 0:3 P. Zeiter (79.), 0:4 M. Leonhardt (90.)


BILDERGALERIE