Spielbericht

SG Jördenstorf / Thürkow - SV Teterow 90 6 : 4

30.09.2017 10:30

SV 90: C. Peterß; O. Krüger, M. Ketel, E. Bochin, F. Kähler, S. Fischer, L. Süßmuth, N. Müller; L. Schmidt 
Tore: 0:1 S. Fischer (6.), 1:1 (24.), 2:1 (26.), 3:1 (28.), 4:1 (30.), 4:2 N. Müller (40.), 4:3 E. Bochin (42.), 5:3 (44.), 5:4 N. Müller (46.), 6:4 (48.) 

Schon vor dem Spiel war allen klar, das dies kein leichtes Spiel wird. Erschwerend kam noch hinzu das nur ein Auswechsler zu Verfügung stand. In dem laufintensiven Spiel gab es kaum Möglichkeiten sich auszuruhen. Beide Mannschaften spielten den Ball schnell mit viel Tempo nach vorne. Dieses Tempo forderte zum Ende der ersten Halbzeit seinen Tribut und so musste man noch vier Gegentore einstecken. Dann hieß es in der Pause wieder Kräft und Mut zu sammeln. 
Auch in der zweiten Hälfte war das Tempo hoch. Jetzt kam der SV 90 wieder besser ins Spiel so das binnen weniger Minuten auf 3:4 verkürzt werden konnte. Der Ausgleich lag auch schon in der Luft, doch ein Schuss von Leon Süßmuth aus spitzen Winkel landete nur an der Latte. Der darauf folgene Angriff des Gegners führte zu allem Überfluss zum Torerfolg und damit lagen sie wieder mit zwei Treffern vorn. Doch der SV 90 gab nicht auf und man konnte erneut verkürzen und wieder war es die Latte die danach den Ausgleich verhinderte. Auch der Towart vom Gastgeber war in Topform und verhinderte den Ausgleich. Dann war bei allen Spielern die Luft raus. Der Gastgeber merkte dies und erhöhte wieder zum 6:4 Endstand. Am Ende wäre ein verdient gewesen. 
Für den Kampfgeist und der sehr guten Leistung ein großes Lob vom Trainerteam.