Spielbericht

TSV Einheit 1863 Tessin - SV Teterow 90 3 : 3

01.10.2017 14:00

01.10.2017: TSV Einheit 1863 Tessin  - SV Teterow 90Remis nach wechselvollen Spielverlauf 

Der SV Teterow 90 bleibt in der diesjährigen Landesklassensaison auswärts weiter ohne Niederlage. Beim TSV Einheit Tessin gab es für die Bergringstädter nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ein verdientes 3:3 (0:1) Unentschieden. 
Im Tessiner Recknitzstadion hatten vor gut 70 Zuschauern die Gäste aus Teterow zunächst die erste gute Möglichkeit zur Führung. Nach einem gelungenen Spielzug wurde Jan-Henrik Runne in eine gute Schußposition gebracht, doch dessen Abschluss geriet zu ungenau. In der 12. Minute machten es die Gastgeber dagegen besser, denn mit ihrer ersten Torannäherung waren sie nämlich tatsächlich gleich erfolgreich. Dieser Gegentreffer zum 0:1 hinterließ bei den Teterowern doch einige Nachwirkungen. Im Offensivspiel ging nun sehr wenig und hinten wirkte man vor allem bei Standards ziemlich unsicher. So hatten die Gäste bei einem Eckball in der 25. Minute den Paul Dabbert auf der Torlinie klärte, sowie bei einem Pfostentreffer nach einem Freistoß in der 45. Minute Glück, dass es nicht sogar 0:2 hieß. 
Nach dem Seitenwechsel kamen die Teterower dann aber zunächst wieder besser ins Spiel und in der 50. Minute durch Paul Gerdt nach Vorarbeit von Tom Rzeszutek zum Ausgleich. Doch die Freude bei den Gästen dauerte nur wenige Augenblicke. Denn nach einem Eckball kurze Zeit später landete das Leder erneut im Teterower Kasten. Von diesem Rückschlag ließen sich die Bergringstädter aber diesmal erfreulicherweise nicht beeindrucken, sondern sie warteten geduldig auf ihre Chancen und die sollten folgen. Zwanzig Minuten vor dem Ende fiel dann zunächst durch Patrick Weber auch der 2:2 Ausgleich, ehe es nur kurze Zeit später nach Foul an Paul Gerdt im gegnerischen Strafraum sogar die Chance gab, per Strafstoß das Spiel komplett zu drehen. Der zu unplatziert geschossene Elfmeter von Oliver Schroeder wurde vom Tessiner Keeper allerdings souverän entschärft. In der 88. Minute wurden die Teterower Bemühungen dann aber doch noch belohnt. Ein klasse Spielzug der Teterower vollendete Oliver Schroeder aus Nahdistanz mit dem vielumjubelten Treffer zum 3:2 und schien damit nun den Weg zum erneuten Auswärtssieg zu ebnen. Doch es sollte schließlich dann doch nicht ganz reichen, denn in der 91. Minute landete eine unglücklich abgefälschte Hereingabe der Gastgeber zum 3:3 im Teterower Gehäuse. 
Überschattet wurde die Partie leider von einer wohl schweren Beinverletzung eines Tessiner Spielers, der sich kurz vor dem Abpfiff bei einem Pressschlag mit einem Teterower Spieler verletzte. An dieser Stelle wünschen wir ihm alles Gute und baldige Genesung! Ebenfalls gute Besserung natürlich auch an unseren Spieler Florian Mertel der sich in der Schlussphase im Gesicht verletzte! 

SV 90: B. Brusch - P. Dabbert, J. Neumann, F. Mertel , O. Mamerow - F. Neumann (66., P. Zeiter), J. H. Runne (82., Ph. Möller), J. Latzko, P. Weber - P. Gerdt, T. Rzeszutek (56. O. Schroeder) 
Tore: 1:0 (12.), 1:1 P. Gerdt (50.), 2:1 (53.), 2:2 P. Weber (70.), 2:3 O. Schroeder (88.), 3:3 (90. +1)


BILDERGALERIE