Spielbericht

SV Teterow 90 - Faulenroster SV  1 : 3

04.11.2017 15:00

04.11.2017: SV Teterow 90 - Faulenroster SV Teterower Fussballer mit bitterer Heimniederlage 

Als der Schlusspfiff der Partie gegen den neuen Tabellenführer aus Faulenrost ertönte, herrschte zurecht nur noch pure Enttäuschung beim SV Teterow 90 vor. Denn nach viel Pech, aber auch eigenem Unvermögen verlor man das Heimspiel vor der diesjährigen Rekordkulisse von 120 Zuschauern am Ende mit 1:3 (0:2).
Dabei hatten sich die Gastgeber viel vorgenommen und wollten nach der Pleite in Pentz Wiedergutmachung betreiben. Zunächst sah es auch ganz ordentlich aus, man ließ in der Defensive nicht viel zu und vorne hatten die Teterower u.a. durch Paul Dabbert die ersten halbwegs guten Möglichkeiten. Der erhoffte Treffer blieb aber aus, dafür gab es in der 34. Minute die kalte Dusche für die Bergringstädter. Denn nach einem langen Ball in den Teterower Strafraum hinein konnte sich Jan-Henrik Runne nur noch mit einem Foulspiel behelfen. Den folgenden berechtigten Strafstoß verwandelte Faulenrosts Sandro Pecat eiskalt zum zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden 0:1 Führungstor. Damit nicht genug, denn nachdem Oliver Schroeder und vor allem Paul Dabbert mit einem indirekten Freistoß die Chancen zum möglichen Ausgleich liegen ließen machten es die Gäste in der 45. Minute besser. Ein sehenswerter Schuss von Nico Pecat landete unhaltbar zum 0:2 im Teterower Kasten. 
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber aus Teterow wieder zurück in die Partie zu kommen und bereits nach 52 Minuten wurden die Bemühungen auch endlich belohnt als Pascal Zeiter den Ball ins obere lange Eck zum 1:2 Anschlusstor setzen konnte. Nur drei Minuten später verhinderte dann SV 90 Keeper Bjarne Brusch gegen einen frei durchgebrochenen Gästespieler mit einer starken Fussparade zunächst das 1:3, was sicherlich so etwas wie die Vorentscheidung gewesen wäre. Nun wurde es immer spannender. Die Teterower erhöhten immer mehr den Druck und erarbeiteten sich einige gute Gelegenheiten. Doch egal was man auch machte das Leder wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. So traf zweimal Pascal Zeiter mit zwei Freistößen nur den Pfosten (61., 84.), Paul Gerdt schob den Ball aus Nahdistanz knapp vorbei (67.), Oliver Mamerow scheiterte am Torwart (72.) und Paul Dabbert traf ebenso nur das Aluminium (84.). 
So kam es dann so wie es kommen musste. Als Teterow in der Nachspielzeit alles nach vorne warf eroberte Faulenrosts Stürmer Nico Pecat sich den Ball nach einem Fehler von Jens Neumann der letzter Mann war. Damit war der Faulenroster natürlich frei durch und schob anschließend so zum alles entscheidenden 1:3 für seine Mannschaft ein. 
Durch die bereits dritte Heimniederlage der Saison rutschen die Teterower in der Tabelle nun auf dem siebenten Tabellenplatz ab, während sich die Faulenroster tatsächlich nun auf dem 1. Rang wiederfinden. 

SV 90: B. Brusch - P. Dabbert, J. H. Runne (78., T. Rzeszutek), J. Neumann, O. Mamerow - F. Neumann (73., P. Reinholz), J. Latzko, P. Weber, P. Zeiter - P. Gerdt, O. Schroeder (61., M. Leonhardt) 
Tore: 0:1 (34., 11m), 0:2 (45.), 1:2 P. Zeiter (52.), 1:3 (90.+4)


BILDERGALERIE