Spielbericht

SV Waren 09 - SV Teterow 90 1 : 3

15.10.2016 14:00

Teterower Aufwärtstrend hält an - 3:1 Erfolg beim SV Waren 09

Vor einem richtungsweisenden Punktspiel stand am 8. Spieltag der Landesklasse 1 die Teterower Mannschaft im Warener Müritzstadion. Denn mit einem Sieg hätten die Gäste sich von der bedrohlichen zweiten Tabellenhälfte etwas lösen können, was am Ende mit einem 3:1 (1:1) Erfolg tatsächlich auch gelang.
Bei schwierigen Platzverhältnissen erwischten zunächst die Gastgeber aus Waren den besseren Start. Bereits nach fünf Minuten musste SV 90 Keeper Bjarne Brusch mit einer starken Parade einen Rückstand verhindern. Die Teterower kamen irgendwie nicht richtig in die Partie und leisteten sich einfach zu viele Fehler im Spielaufbau. In der 19. Minute war es dann auch um die Gäste geschehen. Nachdem die Warener über ihre linke Angriffsseite sich zu leicht durchsetzen konnten, verhinderte Teterows Torwart zwar zunächst das Gegentor war jedoch beim zweiten Versuch chancenlos. Danach fingen sich die Teterower langsam aber sicher. Jetzt kam man auch mal zu Abschlüssen die allerdings mehr oder weniger noch harmlos waren. Vier Minuten vor der Pause fiel dann aber doch noch der Ausgleichstreffer für den SV 90. Eine Freistoßhereingabe von Paul Dabbert bekam der Warener Keeper nicht geklärt, woraufhin der Ball irgendwie zu Daniel Dabbert kam. Dieser behielt die Nerven und schob eiskalt zum 1:1 ins gegnerische Netz.
Im Gegensatz zur ersten Halbzeit waren die Bergringstädter zu Beginn der 2. Hälfte gleich hellwach. Schon in der 52. Minute hatte man nach einem abgefälschten Schuß von Jens Latzko den Torschrei auf den Lippen, doch der Warener Torhüter lenkte das Leder gerade noch so über den Kasten. Nur zwei Minuten später setzte sich Paul Gerdt über die linke Seite gut durch, war im Abschluß dann aber zu eigensinnig. Im Gegenzug musste sich Teterows Torhüter Brusch bei einen 25m Fernschuss mächtig strecken, ehe nach 62 Minuten die Teterower erstmals in Führung gehen konnten. Nach Foul an Tom Rzeszutek gab es Freistoß an der Strafstoßgrenze für den SV 90. Jens Latzko trat an und setzte den Ball gekonnt über die Mauer zum 2:1 ins Warener Gehäuse. In der 74. Minute entschied sich die Begegnung endgültig zu Gunsten des SV 90. Nach Vorarbeit von Tom Rzeszutek traf Felix Neumann flach ins lange untere Eck zum vorentscheidenen 3:1. Zwar gaben sich die Gastgeber nicht auf und kamen noch zu ein, zwei guten Möglichkeiten, aber der Teterower Auswärtssieg geriet nicht mehr ernsthaft in Gefahr. 
Am Ende war die Freude zurecht bei allen Teterower Verantwortlichen, Spielern und Zuschauern groß. Denn nach zerfahrenem Beginn steigerten sich die Gäste im Verlauf des Spieles kämpferisch sowie auch spielerisch und konnten somit einen nicht unverdienten Auswärtserfolg einfahren. 

SV 90: B. Brusch - P. Dabbert, J. Neumann, D. Dabbert, Mamerow - Möller (66., Schroeder), Weber (22., J. H. Runne, 85., Zeiter), F. Neumann - Gerdt, Rzeszutek

Tore: 1:0 (19.), 1:1 D. Dabbert (41.), 1:2 Latzko (62.), 1:3 F. Neumann (74.)