Spielbericht

TuS Neukalen 1990 e.V. - SV Teterow 90 2 : 2

23.10.2016 14:00

Einen Punkt gewonnen - drei Spieler verloren!

Obwohl am Ende nur noch acht Spieler auf Seiten der Teterower auf dem Platz standen, konnten die Bergringstädter im Auswärtsspiel bei der TuS Neukalen mit 2:2 (2:2) einen wichtigen Punktgewinn einfahren. Damit verbleibt der SV 90 nach zuletzt sechs ungeschlagenen Spielen in Folge auf dem sechsten Tabellenplatz.
In einem kampfbetonten Spiel sollten sich die sportlichen Aktionen fast komplett auf die erste Hälfte konzentrieren. Die ersatzgeschwächt angetretenen Gäste kamen zunächst nur schwer in die Partie und wirkten vor allem in der Defensive alles andere als sattelfest. Bereits nach neun Minuten landete der Ball am Pfosten als die Neukalener zu leicht vors Teterower Gehäuse kamen. In der 20. Minute fiel dann auch schon das 1:0 für Neukalen durch Ludwigs der nach einem schnellen Spielzug nur noch einzuschieben brauchte. Sicherlich kann man sich streiten ob der Neukalener Stürmer beim finalen Pass vielleicht sogar knapp im Abseits stand, aber es wurde auch nicht gut verteidigt. Danach verlief das Spiel in ruhigere Bahnen, ehe es kurz vor der Pause nochmal richtig turbulent wurde. Nach 38 Minuten fiel zunächst der Ausgleich für Teterow durch Oliver Schroeder, der per Kopfball nach einem Eckball von Pascal Zeiter zum 1:1 einnicken konnte. Nur zwei Minuten später dann sogar die Führung für den SV 90. Eine Hereingabe von der linken Seite verstolperte im Strafraum zunächst Bryan Borchert etwas kläglich, doch der Ball kam daraufhin zu Oliver Schroeder der abgeklärt zum 2:1 einschiessen konnte. Die Freude hielt bei den Gästen allerdings nicht lange an, denn wiederum nur 120 Sekunden später hatten die Neukalener durch erneut Ludwigs wieder zum 2:2 ausgeglichen.
Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde es farbig, was aber nicht am Herbstlaub lag. Denn jetzt trat der immer mehr seine Linie verlierende Schiedsrichter auf den Plan. Hatten die SV 90 Kicker die erste Hälfte noch ohne gelben Karton überstanden, so kassierte man in der ersten Viertelstunde gleich deren vier davon. Fußball wurde zwar auch noch gespielt, Torchancen gab es aber kaum noch. Die Teterower standen jetzt deutlich kompakter und ließen kaum noch was zu. Nur in der 64. Minute wurde es bei einem Kopfball nach einer Ecke richtig eng, doch Keeper Bjarne Brusch konnte erstklassig parieren und das Leder über die Latte lenken. In der 71. Minute gab es dann nach einer krassen Fehlentscheidung die erste gelb-rote Karte für den SV 90. Nach einem klaren Foul an Oliver Mamerow an der Außenlinie gab es völlig überraschend Freistoß für Neukalen und tatsächlich noch den Platzverweis für den Teterower Abwehrspieler. Die nun in Unterzahl agierende Teterower Mannschaft zog sich natürlich nun weiter zurück, jetzt galt es vor allem darum nicht wieder in Rückstand zu geraten. Fünf Minuten vor Schluss schienen die Gäste sich aber doch noch selbst um den verdienten Lohn zu bringen. Denn der bereits verwarnte Philipp Möller ließ sich im eigenen Strafraum zu einem völlig überflüssigen Foul hinreißen, was einen Strafstoß für Neukalen und Platzverweis Nummer zwei für den SV 90 zur Folge hatte. Zum Glück erwischte Teterows Keeper Bjarne Brusch einen guten Tag. Mit seiner Parade beim folgenden Elfmeter von Neukalens Pfitzner verhinderte er das wohl spielentscheidene 2:3 und rettete somit den Punktgewinn für sein Team.Für den letzten "Höhepunkt" sorgte in der 90. Minute dann leider Jens Neumann mit Gelb-rot Nummer 3.

SV 90: Brusch - P. Dabbert, J. Neumann (90., Gelb/Rot), D. Dabbert, Mamerow (71., Gelb/Rot) - F. Neumann, Latzko, Möller (85., Gelb/Rot), Borchert - Schroeder, Zeiter

Tore: 1:0 (21.), 1:1, 1:2 Schroeder (38., 40.), 2:2 (42.)