Spielbericht

SV Teterow 90 - SV Union Wesenberg 4 : 0

18.03.2017 15:00

18.03.2017: SV Teterow 90 - SV Union Wesenberg
Teterower Landesklasseelf gewinnt souverän gegen Wesenberg

Gegen den SV Union Wesenberg gelang dem SV Teterow 90 im ersten Heimspiel nach der Winterpause ein auch in dieser Höhe verdienter 4:0 (2:0) Erfolg. Damit verbesserten sich die Gastgeber in der Tabelle wieder auf den 4. Platz und haben nun schon sieben Punkte Vorsprung auf den 8. Rang.
Bei unwirtlichen Bedingungen (Sturm) erlebten die leider nur sehr wenigen Zuschauer wie der erste Teterower Angriffsversuch gleich zum Erfolg führte. Nachdem Patrick Weber zunächst eine Freistoßhereingabe von der rechten Seite nur an die Torlatte köpfte, versenkte Oliver Schroeder den abprallenden Ball aus ca. 10 Metern Torentfernung clever zum 1:0 ins gegnerische Netz. In der 27. Minute fiel dann auch schon der zweite Treffer für die Bergringstädter. Tom Rzeszutek passte das Leder genau in den Lauf von Paul Gerdt, der sicher zum 2:0 einschieben konnte. Danach vergaben Tom Rzeszutek (nach Vorarbeit von Oliver Mamerow aus Nahdistanz weit rüber) und zweimal Paul Gerdt (scheitert zunächst völlig freistehend am gegnerischen Keeper und schießt kurze Zeit aus ca 6m unbedrängt übers Tor) kurz vor der Pause drei weitere Hochkaräter.
Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff machte Paul Gerdt es aber dann deutlich besser. Eine haargenaues Zuspiel von Philipp Möller verwertete Gerdt diesmal abgezockt zum vorentscheidenen 3:0. Chancen das Ergebnis weiter zu erhöhen bieten sich danach vor allem Oliver Schroeder der aber so u.a. in der 56. Minute völlig freistehend das Leder nicht am Wesenberger Torhüter vorbei bekommt. So ab der 60. Minute verflachte die Partie aber nun immer mehr. Der SV 90 verwaltete den Vorsprung nur noch mehr oder weniger und ließ die Gäste somit etwas besser ins Spiel kommen. Allerdings bleiben die Offensivaktionen der Unioner mit einer Ausnahme in der 74. Minute als ein Schuß knapp am Teterower Gehäuse vorbeiflog, mehr oder weniger harmlos. Kurz vor dem Abpfiff des sicher amtierenden Schiedsrichtergespannes setzte Patrick Weber in der 90. Minute den Schlußpunkt. Mit einem trockenen Linksschuss ins untere lange Eck sorgte er für den 4:0 Endstand.


SV 90: Groth - P. Dabbert, J. H. Runne, J. Neumann, Mamerow - P. Gerdt, Latzko, Möller (71., Zeiter), Weber - Schroeder (83., Thoma), Rzeszutek (88., Reinholz)

Tore: 1:0 Schroeder (4.), 2:0, 3:0 Gerdt (27., 46.), 4:0 Weber (90.)


BILDERGALERIE